Kirchgemeinde Cazis
Oberdorf | Cazis 7408 | pfarramt-cazis@bluewin.ch

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.

~ Antoine de Saint-Exupéry, Pilot, Autor


Pierre Bürcher wird Administrator



Papst Franziskus hat den Oberwalliser Peter (Pierre) Bürcher zum Apostolischen Administrator des Bistums Chur ernannt. Wir heißen ihn herzlich willkommen.


08:34
21.05.2019


Rücktritt von Bischof Vitus angenommen



Am Montag, 20.5. hat Papst Franziskus den Rücktritt unseres bisherigen Bischofs Vitus Huonder angenommen. Er ist ab sofort emeritierter Bischof und wohnt künftig wie bereits angekündigt in Wangs SG im Institut St. Maria


08:29
21.05.2019


Altbischof Amédée gestorben



Am Sonntag, 19.5. ist in Roveredo GR unser früherer Bischof Amédée Grab 89-jährig gestorben. Die Bestattung findet am Montag, 27.5. um 14 Uhr in Chur auf dem Hof statt. R.I.P.


08:26
21.05.2019


Gottesdienst am Mittwoch



Wegen Ausfalls des vorgesehenen Aushilfepriesters und weil kurzfristig leider kein geeigneter Ersatz gefunden werden kann, wird am Mittwoch um 18:30 ein Wortgottesdienst mit Kommunionfeier stattfinden. Bitte beachten, Danke

08:13
14.05.2019


Erstkommunion



Am Sonntag, 5. Mai sind vier Kinder aus Cazis zur ersten hl. Kommunion gegangen


00:01
11.05.2019


Konzert Musicbox am 8.5.



Das Jahreskonzert der Musicbox am 8. Mai war ein rundum gelungener Anlass


08:07
09.05.2019


Infoblatt Mai 2019



Die Ausgabe für den Monat Mai


08:55
04.05.2019


Unser Maialtar



Im Monat Mai ehren wir besonders die Gottesmutter Maria


07:54
04.05.2019


Frohe und gesegnete Ostern!



Euch und Ihnen allen ein reich gesegnetes, friedvolles und schönes Osterfest!


07:45
22.04.2019


Gotische Stube



Zeitungsartikel über die Gotische Stube im Pfrundhaus


23:48
19.04.2019


Ulrich Thiem kommt in unser Tal



Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten


04:20
06.04.2019


Gebet für einen neuen Bischof



Herr Jesus Christus, Du hast die Apostel und ihre Nachfolger zu Hirten der Kirche berufen. Dir vertrauen wir unser Bistum an und bitten Dich um einen neuen Bischof, in dem das Feuer des heiligen Geistes lebendig und die Freude des Evangeliums spürbar ist, der uns mit der Liebe des guten Hirten stärkt, der die Zeichen der Zeit aufmerksam wahrnimmt, der die Gläubigen ermutigt, auf Deinen Ruf zu hören, und der sie in Deinem Wort und in der Lehre Deiner Kirche eint. Öffne unsere Herzen, damit wir gemeinsam mit unserem neuen Bischof Apostel für unsere Zeit sind und auf dem Weg voranschreiten, den Du für die Kirche von Chur bereitet hast. Du selbst bist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Dir sei Lob und Dank in Ewigkeit. Amen.

15:59
05.04.2019


Zyklon Mosambik



Die Caritas hilft - siehe diesen Link: https://mailchi.mp/caritas.ch/mosambik-591801?e=cde758cd4f

15:23
05.04.2019

Priesterjubiläum Sur Bernhard Casanova


Unser früherer Pfarrer hat am 19.3. seinen 60. Weihetag gefeiert


20:48
04.04.2019


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe April 2019


20:36
04.04.2019


Die Dominikanerinnen laden ein



Besinnung an den Fastensonntagen um 17 Uhr


23:06
14.03.2019


Gesucht wird dringend eine Integrationsfigur



Erstfeld UR, 16.2.19 (kath.ch) In wenigen Wochen wird der Churer Bischof Vitus Huonder zurücktreten. Martin Kopp, Generalvikar für die Urschweiz, blickt auf die Entwicklung im Bistum Chur zurück. In seinem Meinungsbeitrag hält er zudem fest, welche Eigenschaften ein neuer Bischof mitbringen sollte. - Der Titel dieses Artikels formuliert eine in letzter Zeit immer wieder genannte Eigenschaft. Eine integrierende Persönlichkeit soll es sein, jemand, der – neutral gesprochen – Zerstreutes zusammenführen kann, der Menschen zu sammeln vermag für den guten Gedanken, die gute Tat. Ein Bischof hat die Menschen um die frohe Botschaft zu sammeln. Er soll ihnen den zündenden Funken des Geistes Jesu Christi weiterschenken. - Vertrauen schenken statt kommandieren: Niemand wird sagen, das sei möglich ohne grundlegende, ganz erhebliche menschliche Qualitäten. Eine integrierende Persönlichkeit ist niemand, der Menschen bloss zusammentreibt, sie neu verpflichtet auf noch so positive Prinzipien. - «Integrieren ist nicht mit disziplinieren verwandt.» Integrieren ist in keiner Weise mit disziplinieren oder «Auf-die-Linie-Bringen» verwandt. Integrieren hat mit überzeugen zu tun, nicht zuerst mit argumentieren, sondern durch Vertrauen, das geschenkt und damit auch wieder geerntet wird. Das scheint entscheidend in dieser Bischofsfrage. Vertrauen lässt sich nie kommandieren; durch einen Bischof zuletzt. Vertrauen wird geschenkt, und zwar zuerst von dem, der es erhalten möchte. - Skepsis nach dem Konzil: Dazu ein scheinbar anderer Gedankenstrang: Das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) war ein grosser Aufbruch und wurde von der grossen Mehrheit der Katholiken, auch unseres Bistums, positiv erlebt. Skeptiker gab es schon während der Konzilsverhandlungen; und später gar vehemente Gegner, die sich in der Lefèbvre-Bewegung (heute Pius-Bruderschaft) vereinigten. Diese schloss sich durch Nichtanerkennung der Konzilsbeschlüsse mit den Jahren selbst aus der Kirche aus. «Manche Gläubige schossen über das Ziel hinaus.» Wenn wir sorgfältig analysieren, was in den Jahren nach dem Konzil geschehen ist, so stellen wir fest, dass auch in der Schweiz eine Minderheit von immer grösserer Skepsis erfüllt wurde. Dies nicht zuletzt deshalb, weil in der Praxis, in Forderungen und Vorstellungen manche Gläubige über das Ziel hinausschossen oder eben das Konzil «links überholten». Auch so wuchsen Spannungen. Ich erinnere mich lebhaft an ein Gespräch mit dem damaligen alternden Bischof Johannes Vonderach (1962-1990), in dem er die ganze Entwicklung in den schwärzesten Farben malte. Mir kam seine Sicht vor wie die Entfaltung einer Apokalypse. Die Ernennung eines Weihbischofs mit Nachfolgerecht war für den Bischof die direkte Konsequenz daraus. - Nicht bloss ein Unfall in Rom: Damit war der Bischof zur Partei geworden, statt dass er Menschen hätte vereinen können. Diese verhängnisvolle Ernennung war kein blosser Betriebsunfall in Rom. (Die Umstände sind übrigens bis in kleine Details belegbar und erforscht.) «Der Bischof war zur Partei geworden.» Ich meine, Rom wollte die Schweiz in den «nachkonziliaren Wirrungen» auch disziplinieren. Und Chur bot anhand einer Bischofsernennung, die freilich einen Sturm auslöste, den willkommenen Hebel dazu. Die Folgen sind weithin bekannt. Wenn der Bischof polarisiert: Eine der unheilvollen Konsequenzen ist und war, dass im Bistum Chur die Polarisierung zunahm. Noch eher würde ich sagen: die Parteiung. Ein Bischof, der polarisiert – und das war so der Fall – erntet als Frucht Parteien und fürchterliche Risse in dem ihm anvertrauten Gottesvolk. - Das mussten wir miterleben; bei allem guten Willen, der immer wieder aufkeimte und viel Schlimmeres verhinderte. Für jenen Einsatz und jenes Durchhalten hat meines Wissens nie jemand gedankt, obwohl es Zeit dafür wäre. Menschen litten damals ungemein an der Kirche, gingen psychisch und – wie ich weiss – physisch zugrunde. Ein zaghafter Neuanfang scheiterte: Es gab kluge und lautere Menschen, auch in Rom, denen das Leben der Kirche wichtiger war als Parteien, wichtiger als System- oder Machterhalt. So zeigte sich ein zaghafter Neuanfang mit Bischof Amédée Grab (1998-2007). Was ich damals als echt wohltuend empfand, war ein grosses Wohlwollen des Bischofs, welches, soweit ich feststellen konnte, allen galt. «Etliches konnte aufeinander zuwachsen.» Es scheint mir wichtig, dies in der aktuellen Phase unserer Bistumsgeschichte festzuhalten. Nach und nach konnte etliches aufeinander zuwachsen. Es wurden, zum Teil zaghaft, Brücken gebaut. - Dass diese Entwicklung in den vergangenen zehn Jahren weitergedauert hätte, kann kein aufmerksamer Beobachter behaupten. Ein Leben in Vielfalt war nicht gewünscht, dafür die definierte Farbe einer Partei, der sich freilich die grosse Mehrheit nicht verpflichten wollte. Ein Pontifex muss Brücken bauen: Viele sagten: Die Szenerie, die sich unter Bischof Wolfgang Haas (1990-1997) darbot, wiederholt sich, nur viel leiser, nicht selten im gänzlichen Verstummen und im Desinteresse. Mir scheint heute, die Entfremdung sei tiefer geworden, auch, weil kein Dialog mehr erwünscht und möglich war; nicht einmal im Streit. Man mag mir Unbotmässigkeit und Illoyalität unterstellen, wenn ich das sage. Das wäre der Beweis, dass offenkundig nur eine Sichtweise erlaubt und möglich war und ist. Daran stirbt ein Bistum. «Wir brauchen den Bischof, der das Bistum atmen lässt.» Und darum ist nur ein Weg möglich: Wir brauchen den Bischof, der sammelt, indem er integriert, indem er Brücken baut und so das Bistum atmen lässt. So soll er sich als Hirte erweisen. Nicht als einer, der Schafe gewaltsam in den Pferch zwängt, sondern ihnen nachgeht, auch wenn deren Radius scheinbar oder wirklich an die Ränder hinausführt. Papst Franziskus sieht den Hirten durchaus auch dort. - Zeit für ein freundliches Gesicht der Kirche: Die Zeit der Parteien, so hoffe ich von Herzen, sei für das Bistum Chur bald vorbei. Wir haben sie bis zur Neige gekostet. Ganz andere Herausforderungen treten inzwischen an die Kirche heran. Eigentlich spüren oder wissen das alle. Wir können uns den Luxus kirchlicher Parteiungen nicht mehr erlauben, ebenso wenig jene «Ein-Parteien-Diözese», wohl aber die anerkannte und geschätzte Vielfalt von Anschauungen und Spiritualität, die alle im Evangelium und im ganzen Neuen Testament zugrunde gelegt sind. «Die Sehnsucht nach einem Neubeginn ist gross.» Die Aufgabe eines neuen Bischofs scheint immens. Ich bin der Überzeugung: Die Sehnsucht nach einem wirklichen Neubeginn ist übergross. Ich glaube und schätze gleichzeitig, dass viele bereit sind, ihren Beitrag zu leisten: über bisherige Parteiungen hinweg. Die Zeit ist – wie gesagt – überreif. Ein neuer Bischof muss, es geht nicht anders, über alten Fronten stehen, nicht bloss mit Worten. Hoffnung auf einen klugen Blick: Das ist übrigens der Grundgedanke meines Vorschlags, der vor zwei Jahren zum Teil so ungnädig aufgenommen worden war. Nämlich: zur Entlastung aller Beteiligten einen Apostolischen Administrator zu bestellen, möglichst von aussen kommend. - In der Folge gab es Schlammschlachten, nicht gegen mich, sondern gegen die Idee und gegen konkrete Personen; aus Angst um den Verlust der Macht. Weil dann eben Parteien hätten zurückstehen müssen. Hässlich. Es ist Zeit, ein anderes Gesicht der Kirche zu zeigen, den Menschen und ihren Fragen, Problemen, Nöten zugewandt. Papst Franziskus hat es immer wieder gesagt. Ich hoffe ganz persönlich auch auf ihn und einen klugen, gut unterscheidenden Blick. Diesmal für Chur. - Martin Kopp ist Generalvikar des Bistums Chur für die Urschweiz. - Hinweis: Dieser Artikel erschien erstmals in den Pfarrblättern von Obwalden (2/19) und Uri/Schwyz (5/19).

16:52
13.03.2019


Hirtenbrief zur Fastenzeit



Letztes Hirtenwort von Bischof Dr. Vitus Huonder


21:27
11.03.2019


Botschaft zur Fastenzeit 2019



Papst Franziskus zur Österlichen Busszeit 2019


14:32
10.03.2019


Infoblatt Bistum Chur



Die Märzausgabe


11:43
07.03.2019


Zum Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit



Eine besinnliche und gesegnete Fastenzeit


08:56
06.03.2019


Sunntigs-Apéro am 3.3.



Herzliche Einladung zum nächsten Apéro am Sonntag, 3. März


08:30
24.02.2019


Infoblatt Februar 2019



Die aktuelle Version des Infoblattes vom Bistum Chur


06:29
10.02.2019

Schlitteltag mit den Ministranten


Am Samstag, 26.1. sind die Ministranten mit dem Pfarrer am Heinzenberg schlitteln gegangen



23:46
30.01.2019

Bilder aus der Kirche


Aktuelle Bilder aus unserer Kirche St. Peter und Paul


11:47
09.01.2019


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe Januar 2019


12:56
08.01.2019


Unsere Kirche im Winter



So schön sieht unsere Pfarrkirche im Winter aus

23:58
20.12.2018


Dienstag, 18.12.



Die Abendmesse um 18.30 Uhr ENTFÄLLT. Bitte besuchen Sie den Gottesdienst am Morgen um 6.30 Uhr im Kloster

08:09
14.12.2018

Friedenslicht von Bethlehem


Es kommt auch nach Cazis!


20:15
11.12.2018

Blue Wonderful Gospelchor


Programm 2018-19


20:08
11.12.2018


Infoblatt Bistum Chur



Die Ausgabe Dezember 2019


17:48
06.12.2018


Adventsbesinnung



Herzliche Einladung zur abendlichen Besinnung an den Adventssonntagen


16:10
01.12.2018


Herzliche Einladung zum Apéro



1. Adventssonntag - Sunntigsapéro


16:04
01.12.2018


Familiengottesdienst am 17.11.



Vom eindrücklichen Familiengottesdienst am 17.11. zwei Bilder. Dieser schöne Anblick bot sich in der Kirche vor dem Altar während der Messfeier zum Thema «St. Martin - Ein Licht sein in der Dunkelheit»


06:47
19.11.2018


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe November 2019


08:39
18.11.2018


Familiengottesdienst am 17.11



Herzliche Einladung am 17.11. um 17.00 Uhr


00:02
17.11.2018


Zwerghäsli abzugeben



Per sofort gratis abzugeben im Altersheim St. Martin, Cazis


14:26
02.11.2018


Bestattung Frau Adelheid Bernhart



Zum Abschied von Frau Adelheid Bernhart-Unterweger hier der Nekrolog (Lebenslauf) der Verstorbenen


16:34
21.10.2018


Beerdigung Mario Sciamanna-Dotti



Am Freitag, 19.10. haben wir von Mario Sciamanna Abschied genommen, der sich um unsere Pfarrei und Kirchgemeinde sehr verdient gemacht hat. Hier der Lebenslauf, welcher anlässlich des Gottesdienstes am 19.10. verlesen worden ist


16:18
21.10.2018


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe Oktober


16:16
21.10.2018


Einladung zum Erntedankfest



Sonntag, 7. Oktober: Ökumenisches Baumpflanzen, Gottesdienst und Mittagessen


09:50
02.10.2018


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe September 2018


17:25
06.09.2018


Erster Nachmittag mit den Erstkommunionkinder



In Cazis bereiten sich 4 Kinder auf die 1. Hl. Kommunion vor. Sie haben sich am 5. September zum ersten Mal getroffen, um sich auf den Vorbereitungsweg zu machen. Zum Abschluss des Nachmittags haben Eltern und Kinder in der Kirche den Segen bekommen, um diesen Weg mit Freude gehen zu können.


17:25
06.09.2018


Einladung zur Ziteil-Wallfahrt



Wallfahrt zum höchstgelegenen Wallfahrtsort Europas


08:23
12.08.2018


Einladung zur Seniorenreise am 23.8.



Herzliche Einladung an alle Seniorinnen und Senioren


17:19
09.08.2018


Ev.-reformierte Synode Cazis im Juni



Karl Pirovino als Dirigent des Kirchenchors hat folgenden Bildbericht verfasst über den Begrüssungsabend am 22. Juni in der MZH


13:30
09.08.2018


Infoblatt Juli-August 2018



Hier die aktuelle Ausgabe vom Infoblatt der Diözese Chur


08:51
09.08.2018


Dominikusfest 2018



Herzliche Einladung!


09:04
08.08.2018


Zum 1. August



Allen einen schönen, gefreuten und gesegneten Nationalfeiertag


09:12
01.08.2018


Kollekte für MIVA Schweiz am Sonntag, 22.7.18



Nähere Informationen zu dieser Kollekte erhalten Sie durch die am Schriftenstand in der Kirche aufliegenden Flyer/Faltblätter (Prospekte) oder auf der Webseite: https://www.miva.ch/ Vgl. auch unter "Links" hier auf unserer Seite

23:06
21.07.2018


Herzliche Einladung am Sonntag, 8.7.



Gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst mit anschliessendem Grillieren


00:17
05.07.2018


Herzlich willkommen!



Als katholische Pfarrei und Kirchgemeinde heissen wir die Teilnehmer/innen an der Synode 2018 der evangelisch-reformierten Landeskirche unseres Kantons hier in Cazis sehr herzlich willkommen! Wir wünschen von Herzen ein gutes Gelingen der Synode und Gottes reichen Segen. Zugleich gratulieren wir der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Cazis zu ihrem 50-jährigen Bestehen und freuen uns auf weitere gute ökumenische Zusammenarbeit


08:12
22.06.2018


Infoblatt Juni 2018



Das aktuelle Infoblatt der Diözese Chur


22:51
09.06.2018


Raetia Publica



Die Bündner Internetzeitschrift; lesenswert und gratis. Sie finden den Zugang hier resp. unter den Links http://www.raetiapublica.ch/home/fachkraeftemangel-im-weinberg-des-herren

08:41
02.06.2018


Papstbesuch in Genf



Es fährt ein Car von Chur aus, mit dem man am 21.6. zur Papstmesse in Genf fahren kann. Pfr. Hans Mathis (Kloster Cazis) fährt auch dorthin


14:05
16.05.2018


Maialtar



Unser Maialtar 2018


13:47
16.05.2018


Infoblatt Mai 2018



Die aktuelle Ausgabe


05:39
07.05.2018

Vereidigung der Schweizer Garde


Am Sonntag, 6. Mai im Vatikan


05:34
07.05.2018


Infoblatt April



Die neueste Ausgabe des Infoblatts vom Bistum Chur


09:03
06.04.2018

Osterbildchen 2018


Diese Osterbildli liegen in der Kirche auf und können, ja sollen mitgenommen werden. Man kann sie gut als Lesezeichen z.B. im Gebet-/Gesangbuch verwenden



16:36
01.04.2018


Ausstellung im Pfrundhaus



Herzliche Einladung zur Ausstellung in der renovierten Pfrundstube


08:34
23.03.2018


Herzliche Einladung zum Suppentag



Heute ab 11 Uhr in der MZH Cazis. Der Frauenverein freut sich auf Sie!

08:59
18.03.2018


Fünf Jahre Papst Franziskus



Heute vor fünf Jahren ist Jorge Mario Bergoglio zum Bischof von Rom und Nachfolger des hl. Petrus gewählt worden. Wir danken Gott und erbitten für unseren Papst auch weiter reichen Segen, Kraft und Beistand des Himmels für sein wahrlich nicht leichtes Amt. Ad multos ceteros annos - auf viele weitere Jahre!


08:22
13.03.2018


Erstkommunionkinder 2018



Dies sind unsere diesjährigen Erstkommunikanten


14:48
08.03.2018


Schlitteltag am 10.3.



Der jährliche Schlitteltag der Ministranten naht


14:45
08.03.2018


Einladung zur Stubete



Diesen Sonntag in der MZH Cazis: Stubeta von und mit dem Frauenjodelchörli Stailalva sowie Gästen. Herzliche Einladung!


08:39
06.03.2018


Volleyday am 17.3.



Einladung zum Volleyday am 17.3.


17:37
28.02.2018


Sunntigsapéro



Herzliche Einladung am Sonntag, 4.3.


17:34
28.02.2018


Weltgebetstag 2018



Herzliche Einladung am Freitag, 2.3.


17:33
28.02.2018


Fastenbotschaft des Papstes



Zur österlichen Busszeit 2018


09:50
20.02.2018


Fastenhirtenbrief des Churer Bischofs




09:40
20.02.2018


Ökumenischer Gesprächsabend



Gemeinsam in die Zukunft gehen Ökumenischer Gesprächsabend mit Pfr. Peter Miksch und Pfr. i. R. Pietro Leutenegger Ort: Steinkirche in Cazis Datum / Zeit: 20.02.2018 um 19:30

09:35
20.02.2018


Einladung zum Risottotag



Risottotag: Das Team um Benjamin Ragutt kocht ein feines Risotto, die Bündnerinnen sorgen für das Kuchenbuffet und die Konfirmanden servieren. Ort: Mehrzweckhalle in Cazis Datum / Zeit: Sonntag, 18.02.2018 ab 11:30

18:08
14.02.2018


Gebetstag für den Frieden



Papst Franziskus lädt zu Gebet und Fasten ein


18:05
14.02.2018


Abstimmungsempfehlung (4.3. "No Billag")



Die Kommission "Justitia et Pax" der Schweizer Bischofskonferenz äussert sich zur Abstimmung über "No Billag" am 4.3.2018


20:47
13.02.2018


Herzliche Einladung am 17.2. um 17 Uhr



Familiengottesdienst am Samstag, 17. Februar


08:44
11.02.2018


Infoblatt Februar



Die neueste Ausgabe


09:00
04.02.2018


Einladung zum Jugendgottesdienst



Am Sonntag, 4.2. wird um 9:30 Uhr der Gottesdienst von Jugendlichen gestaltet. Herzliche Einladung dazu und zum Apéro im Anschluss


16:05
03.02.2018


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe Jänner 2018


11:09
17.01.2018


Aktuelle Bilder



So sieht's zur Zeit rund um unsere Pfarrkirche resp. darin aus


16:19
08.01.2018


Besuche der Sternsinger



Am Mittwoch, 3.1. besuchten die Sternsinger alle jene in Cazis, die es wünschten. Diese beiden Bilder zeigen den Besuch bei den Alterswohnungen beim Heim St. Martin


17:41
03.01.2018


Besuche der Sternsinger



Am Mittwoch, 3.1. besuchen die Sternsinger (Heilige Drei Könige) alle jene, die es wünschen. Bitte tragen Sie sich in die Liste in der Kirche ein (vorne beim Eingang links). Wir freuen uns, zu Ihnen nach Hause zu kommen


17:21
31.12.2017


Herzliche Einladung



Jahresschlussfeier mit den Dominikanerinnen


17:14
31.12.2017


Infoblatt Dezember 17



Die neue Ausgabe des Diözesanen Infoblattes


23:35
09.12.2017


Einladung zur abendlichen Adventfeier



Jeweils sonntags um 19 Uhr


09:28
05.12.2017


Rorate



Herzliche Einladung am 6. und 20.12.


14:52
01.12.2017

St. Martin von Tours


Heute feiern wir unseren Dorfpatron. Herzliche Einladung ins Altersheim um 15 Uhr und in die Kirche St. Martin um 18 Uhr


08:32
11.11.2017


Infoblatt Bistum Chur November '17



Die Ausgabe 11/2017


13:24
02.11.2017


25-jähriges Priesterjubiläum



Gedenkbild zum Silbernen Priesterjubiläum von Pfr. Peter Miksch


08:19
24.10.2017


Infoblatt Oktober



Die Ausgabe 10-2017 des Infoblatt vom Bistum Chur


17:40
06.10.2017


Erntedankfest am 1.10.



Einladung zum Familiengottesdienst um 9.30 Uhr


13:39
26.09.2017


Erntedankfest am 1.10.



Einladung zu Gottesdienst und Mittagessen


09:58
20.09.2017


Infoblatt 9/2017



Aktuelles Infoblatt des Bistums Chur


18:54
10.09.2017


Infoblatt Bistum Chur



Die Sommer-Doppelausgabe


09:54
11.08.2017

Firmung in Cazis


Bilder vom 30.4.2017 (Firmung mit Bischof Dr. Vitus Huonder)


21:56
11.07.2017

Ministrantenreise nach Zug


Impressionen von der Reise unserer Messdiener nach Zug am 3.6.



09:13
05.06.2017


Infoblatt Bistum Chur



Hier die Juniausgabe


10:48
02.06.2017


Bistum Chur aktuell



Maiausgabe des Infoblatt


00:23
04.05.2017


Bild unserer Erstkommunikanten



Am 23.4. (Weisser Sonntag) nach dem Gottesdienst vor der Pfarrkirche


00:16
04.05.2017


Bischof Vitus bleibt bis Ostern 2019 im Amt



Papst Franziskus hat die Amtszeit unseres Bischofs um zwei Jahre verlängert


00:14
04.05.2017

Probe für den Weissen Sonntag


Bilder von der Probe für die Erstkommunionfeier


11:58
22.04.2017


Zum 75. Geburtstag von Bischof Vitus Huonder



Bild: Besuch der Firmlinge von Cazis beim Firmspender am 19.4.2017


12:35
21.04.2017


Unsere Erstkommunionkinder 2017



Diese sieben Kinder gehen am Weissen Sonntag, 23.4. zur Erstkommunion


08:47
17.04.2017


Infoblatt Bistum Chur 4-2017



Ausgabe April


16:49
07.04.2017


Infoblatt Bistum Chur



März 2017


08:59
12.03.2017


Infoblatt Bistum Chur



Ausgabe Februar 2017


23:39
23.02.2017


Infoblatt Bistum Chur



Hier die Ausgabe für Januar 2017


10:49
16.01.2017


Neues Infoblatt des Bistums Chur



Ausgabe Dezember 2016


13:12
13.12.2016


Aus aktuellem Anlass



Die Synode der Zürcher Landeskirche hat eine beachtenswerte Stellungnahme abgegeben


10:28
02.12.2016


JV 2016 des Corpus Catholicum



Beitrag aus dem Bündner Tagblatt (BT)


18:53
03.11.2016


Infoblatt des Bistums Chur



Die Novemberausgabe des Infoblatt


17:44
03.11.2016


Artikel im PÖSCHTLI



Bericht über die Pfarrinstallation in der Zeitung


14:53
20.10.2016


Neues Infoblatt des Bistums Chur



Infoblatt Oktober 2016


13:28
06.10.2016


Fastenopfer dankt



Das Resultat der diesjährigen Spendenkampagne von FO in Cazis


21:26
01.10.2016

Kollekte für peruanische Schwestern


Kollekte/Opfer am 24./25.9.



20:25
24.09.2016


Innenraum der Kirche St. Peter&Paul



Innenraum der Pfarrkirche


20:17
22.09.2016


Urkunde



Die Bischöfliche Ernennungsurkunde


11:07
20.09.2016

Fronleichnam, 29.5.2016


Nach der Prozession in der Kirche


21:11
08.06.2016


Prozession am 29.5.2016



Bilder von zwei der vier Altäre


13:34
02.06.2016


Parade 2016



Mehr Bilder vom 29.5.2016


13:33
02.06.2016


Parade 2016



Fronleichnam am Sonntag, 29.5.2016 in Cazis


13:28
02.06.2016


Neuzuzügerbrief April 2016



Neuzuzügerbrief April 2016


10:24
21.04.2016


AMORIS LAETITIA



Das neue Schreiben des Papstes im Wortlaut


15:18
09.04.2016


Weisser Sonntag 2016



Erinnerungsbild mit den vier Erstkommunikanten, dem Pfarrer und den Messdienern Alessio und Maria Helena


22:00
08.04.2016


Bilder der EK-Kinder



Hier unsere diesjährigen Erstkommunionkinder


09:30
01.04.2016


Logo Hl. Jahr



Logo (Signet) des Hl. Jahres der Barmherzigkeit


20:08
16.03.2016


Bilder aus der Pfarrkirche 2



Kruzifix


20:04
16.03.2016


Bilder aus der Pfarrkirche 1



Blick in den Innenraum


20:03
16.03.2016


Kreuzwegandacht von P. Maurus Carnot OSB



Diesen schönen, schlichten und eindrücklichen Kreuzweg haben wir am 15.3. in der Cazner Pfarrkirche St. Peter und Paul gebetet


19:30
15.03.2016


3. Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus



Der überzeugende Herold der Barmherzigkeit Gottes: Unser Papst


11:06
13.03.2016


Die Sieben Werke der Barmherzigkeit



In der Verkündigungsbulle für das Jahr der Barmherzigkeit weist Papst Franziskus auch auf die Werke der Barmherzigkeit hin, die der Christ bedenken und üben soll: “Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass die Christen während des Jubiläums über die leiblichen und geistigen Werke der Barmherzigkeit nachdenken. Das wird eine Form sein, unser Gewissen, das gegenüber dem Drama der Armut oft eingeschlafen ist, wachzurütteln und immer mehr in die Herzmitte des Evangeliums vorzustoßen, in dem die Armen die Bevorzugten der göttlichen Barmherzigkeit sind. Die Verkündigung Jesu nennt uns diese Werke der Barmherzigkeit, damit wir prüfen können, ob wir als seine Jünger leben oder eben nicht. Entdecken wir erneut die leiblichen Werke der Barmherzigkeit: Hungrige speisen, Durstigen zu trinken geben, Nackte bekleiden, Fremde aufnehmen, Kranke pflegen, Gefangene besuchen und die Toten begraben. Und vergessen wir auch nicht die geistigen Werke der Barmherzigkeit: den Zweifelnden recht raten, die Unwissenden lehren, die Sünder zurechtweisen, die Betrübten trösten, Beleidigungen verzeihen, die Lästigen geduldig ertragen und für die Lebenden und Verstorbenen zu Gott beten. Wir können uns nicht den Worten des Herrn entziehen, auf deren Grundlage wir einst gerichtet werden: Haben wir dem Hungrigen zu essen gegeben und dem Durstigen zu trinken? Haben wir Fremde aufgenommen und Nackte bekleidet? Hatten wir Zeit, um Kranke und Gefangene zu besuchen? (vgl. Mt 25,31-45). Genauso werden wir gefragt werden, ob wir geholfen haben, den Zweifel zu überwinden, der Angst schüren und oft auch einsam machen kann. Waren wir fähig, die Unwissenheit zu besiegen, in der Millionen Menschen leben, besonders die Kinder, denen es an der notwendigen Hilfe fehlt, um der Armut entrissen zu werden? Waren wir denen nahe, die einsam und bekümmert sind? Haben wir denen vergeben, die uns beleidigt haben, und jede Art von Groll und Hass abgewehrt, die zur Gewalt führen? Hatten wir Geduld nach dem Beispiel Gottes, der selbst so geduldig mit uns ist? Und schlussendlich, haben wir unsere Schwestern und Brüder im Gebet dem Herrn anvertraut? In einem jeden dieser »Geringsten« ist Christus gegenwärtig. Sein Fleisch wird erneut sichtbar in jedem gemarterten, verwundeten, gepeitschten, unterernährten, zur Flucht gezwungenen Leib …, damit wir Ihn erkennen, Ihn berühren, Ihm sorgsam beistehen. Vergessen wir nicht die Worte des heiligen Johannes vom Kreuz: »Am Abend unseres Lebens werden wir nach der Liebe gerichtet werden.«” (Nr. 15).

19:48
13.02.2016


Die Werke der Barmherzigkeit



Passend zum Hirtenwort unseres Diözesanbischofs zum Jahr der Barmherzigkeit dieses Bild des Priesters und Künstlers Sieger Köder mit den sieben leiblichen Werken der Barmherzigkeit

19:47
13.02.2016


Fronleichnam 2015



Abschlussfoto vor dem Pfarrhaus

19:36
13.02.2016


Unsere Pfarrkirche St. Peter und Paul



Im Vordergrund Pfarrer Peter Miksch

19:29
13.02.2016


Taufe



Am Palmsonntag, 20.3. um 11 Uhr fand in unserer Pfarrkirche die Taufe von Josef Anton Peretti Junior aus Adligenswil ZH statt. Hier sehen Sie einige Erinnerungsbilder dazu


23:13
10.02.2016